Rezepte

21. Juli 2021

Vegane Schokomuffins ohne Industriezucker

tierprodukfrei – nussfrei – einfach – schnell – lecker

Vegane Schokomuffins

 

Wie es manchmal so ist, wenn man spontan backen will – nicht alle Wunschzutaten sind im Haus. Ich hatte keine Nüsse mehr da, die ich sonst zu Nussmehl verarbeiten würde, somit habe ich Dinkelmehl gewählt. Ohne die Nüsse sind die Muffins leichter geworden und sehr lecker. Du kannst auch problemlos glutenfreies Mehl verwenden, die Muffins werden dann ggf. etwas kleiner und dichter.

 

Zum Süßen habe ich Reissirup benutzt. Er wird aus Reis gewonnen, ist gut verträglich, weniger süß als z.B. Agavendicksaft und schmeckt etwas nussig, malzig, karamellig.

Wenn du ein Rezept komplett ohne Industriezucker willst, kannst du eine Zartbitterschokolade kaufen, die mit Datteln oder Kokosblütenzucker gesüßt wurde.

 

Viel Freude mit dem Rezept!

 

Live simple & beautiful,

 

deine Debbie

 

 

 

 

ZUTATEN (FÜR 10 MUFFINS)

 

  1. 150 G MEHL (HIER: DINKELMEHL)
  2. ½ PÄCKCHEN BACKPULVER
  3. 3 EL KAKAOPULVER
  4. 1 EL CHIASAMEN
  5. 1 MESSERSPITZE VANILLE
  6. 1 PRISE SALZ
  7. 250 ML PFLANZENDRINK (HIER: HAFERDRINK)
  8. 100 ML REISSIRUP
  9. 2 EL KOKOSÖL
  10. 50 G ZARTBITTERSCHOKOLADE FÜR DIE GLASUR
  11. BUNTE BLÜTEN ZUM GARNIEREN

 

 

 

ZUBEREITUNG

 

  1. Vermenge die Zutaten 1-6 in einer Schüssel miteinander.
  2. Gib die Zutaten 7-9 dazu und verrühre gründlich.
  3. Gib den Teig in 10 Mulden einer eingefetteten Muffinform und backe die Muffins bei 180 Grad Umluft für 20 Minuten. Lasse sie anschließend gut abkühlen.
  4. Gib nun die Schokolade in einen Topf und erwärme sie bei niedriger Hitze, bis sie cremig ist.
  5. Bestreiche die Muffins mit der flüssigen Schokolade und dekoriere sie je nach Belieben z.B. mit einigen getrockneten Blütenblättern.
  6. Verschenken oder genießen!

 

 

 

 

Zu meinem Blog

Wähle Gesundheit und Lebensfreude und kontaktiere mich gerne für deine persönliche Lösung!

Kontakt